Blog Image

katerking persönlich

(ca. Februar 1996) - SA 24.10.2015 ;14:06 SZ / 13:06 WZ

in memoriam
GPS
52° 25' 28,5'' N (Breitengrad)
13° 9' 6,906'' E (Längengrad)

gartenbesucher . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on Fr, August 28, 2020 13:57

. . . die von uns Lucky getaufte Glückskatze



wieder ist ein Monat vorbei . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on Mo, August 24, 2020 14:00

. . . der 58.ste . . . unfassbar, immer noch . . . wo ist er nur mein süßer ? . . .



heute vor 20 Jahren . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on Sa, August 15, 2020 11:55

. . . kam er in unser leben.
um uns die nächsten 15 Jahre freude zu bereiten.
ein sehr besonderer tag heute, ein hoch emotionaler tag.
bis eben hat die anstrengende und heftige putzarbeit auf der Terrasse das verdrängt – der Igelschmutz ist nicht zu unterschätzen.

und jetzt kullern die tränen.

ihn nur noch einmal wieder auf dem arm halten dürfen . . . ach . . .😭

und noch einmal diese wundervolle begegnung



57 lange monate . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on Fr, Juli 24, 2020 17:32

. . . sind es heute schon . . . ach ja, und heute lief mittags ganz gemählich Blacky über den gehweg, von ost nach west, von links nach rechts . . .



zwei katzenkater . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on Mi, Juni 24, 2020 10:31

. . . sind heute in meinen Gedanken.
der eine den ich seit 1706 tagen !!!!!- was für eine unvorstellbare lange zeit schon- vermisse . . .
und das Paten-kater-kind, das heute 10 wird. und er hatte so einen schlechten start in diesem jahr . . . aber alles ist jetzt wieder gut. sagen und denken wir menschen.



die Kerzlein sind alle . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on So, Juni 14, 2020 13:59

. . . also die üblichen die ich seit 2015 immer gekauft habe.
die wachsreste der letzten 360 stck habe ich aber aufbewahrt. – ich glaube es sind sogar welche mit umgezogen –
diese woche werden wir also neue kerzen selber gießen.
einen schmelztopf hatte ich ohnehin schon gekauft – und auch schon einmal eingeschmolzen und einen großen blog daraus gemacht.
schatz ja mal das Kerzengießen -und ziehen- in der schule gelernt . . . nun hat er weiteres zubehör beschafft. das kommt DI.
ich habe schon 3 leere büchsen tomatenmark aufbewahrt. da ich morgen Spaghetti bolognese machen will, kommt also eine weitere büchse hinzu. ich denke für den anfang zum gießen als testversuch reichen die auch. denn natürlich müssen wir das brennverhalten der dochte testen, bevor wir das ganze wachs erwärmen und neu vergießen.

das wachs das wir jetzt wiederverwenden, ist ja von den gut brennenden Metrostumpen übrig. das sollte keine überraschungen geben.
leider bleibt bei diesen stumpen aber immer recht viel übrig, so dass derzeit geschätze 10-15 kg angesammelt sind, und es sich lohnt das neu zu vergießen.
jetzt, an den langen tagen, brennt das kerzlein ja nicht so lange. aber in der dunklen jahreszeit brennt es meist mehr als 8 stunden, und das ist dann tgl eine stumpenkerze. (nachts brennt ein led-licht).
ich bin gespannt was aus diesem experiment wird.



zum 55.ten mal ein 24.ster im Monat . . .

Uncategorised Posted on So, Mai 24, 2020 13:39

. . . 1.675 tage . . . was für eine lange, lange zeit . . . und immer noch tränen und sehnsucht . . .



17.5.1985

purzelkatze war vor mir hier Posted on Mo, Mai 18, 2020 10:10

. . . Geburtstag von unserer Purzelkatze . . .
35 jahre . . .



48 . . .

unvergessen Posted on Do, April 23, 2020 14:35

. . . würde mein heißgeliebter Puepperich heute werden.
unvergessen der superschlaue, wunderschöne mini-panther, mein Porsche auf vier Pfoten . . .



17. april, gestern . . .

unvergessen Posted on Sa, April 18, 2020 14:32

. . . und nein, nicht vergessen, nur nicht gebloggt . . .
vor 31 jahren hat er uns verlassen . . . und ich weine heute noch um ihn. . .

23.04.1972 – 17.04.1989



24. März . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on Di, März 24, 2020 11:05

. . . das sind heute 53 ewige Monate . . . und jeden tag aufs neue vermisse ich ihn so sehr, den kleinen schatziputzi.

vor einem Monat und auch vor zwei Monaten, war ich am 24. in Berlin, und konnte doch nicht nach Wannsee fahren.
das wird noch viele Monate so sein, da wir zur zeit ja nicht umherreisen wollen und auch nicht dürfen – wegen der Corona Pandemie.



zurück aus Berlin . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on Sa, Februar 29, 2020 15:07

. . . und das ohne besuch bei den fellnasen . . .
ach, das schmerzt sehr.

und dann bin ich eben gerade auf einen eintrag gestoßen den ich in meinem gartenleben 2015 geschrieben habe.
ich habe nachgelesen, nein, es gibt ihn hier nicht.

KaterKING persönlich
Mi, Juni 17, 2015 17:03
ich will es mir merken . . .
. . . dass ich genau fühlen kann was in dir vorgeht. dass wir beide gar nichts hören müssen mit den ohren, und uns trotzdem verstehen. den ganzen tag haben wir dicht nebeneinander verbracht, heute. ich wollte dich nicht allein lassen mit deinem kummer und dem unverständnis warum ich dir nicht helfe, obwohl du es dir doch so dringlich von mir erbittest und auch erwartest. schließlich habe ich ja immer kleine wunder für dich vollbracht. so siehst du es doch und so sitzt du heute mit dem „mach-was-hilf-mir-gesicht“ vor mir. . . und ich kann nicht helfen. das essen, das du so gern essen möchtest, macht dir große probleme. man hört dich meterweit entfernt den speichel wegschlucken.

und du hast auch heute deswegen dein frühstück mit der tablette nicht ganz aufgegessen, obwohl es nur eine 40 gr portion war . . . aber das lamm-nierenfutter, das hat dann wieder geschmeckt, nach dem das bisschen tablette doch gewirkt hat . . . trotzdem willst du nicht mehr . . . ich kann es jetzt deutlich fühlen . . . und anzusehen ist es dir ja auch . . .

du wimmerst ganz leise, schluckst und schnurchelst – und ich heule. du hast im wahrsten sinne des wortes dein kleines katerschnäuzchen voll . . . mit ollem klebrigem schleim, den die fiesen polypen verursachen . . . es wird gebürstet solange du es magst, und es wird auch gleich eine neue portion Hipp geben, diesmal versuche ich es mit „Huhn“ und wenn es klappt, dann werden dir die tabletten wieder ein bisschen helfen und du mußt nicht mit knurrendem bauch herumwandern, und bist vlt auch ein bisschen zufrieden über das bisschen Hilfe das ich dir geben kann

komm mein süßer, wir versuchen es mit dem Hipp und der tablette . . .

die tränen kullern, auch heute in 2020 . . .



52 Monate . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on So, Februar 23, 2020 10:55

. . sind es morgen, dass unser schatziputzi uns verlassen mußte.
und ich werde ab morgen -bis SA- in Berlin sein, und trotzdem nicht nach Wannsee fahren können.
das macht auch diesmal den 24. wieder extra traurig.
der weg von Havelhöhe nach Wannsee wäre bestenfalls mit der fähre von Kladow zeitlich machbar, aber dafür reicht die tageszeit morgen für mich nicht aus.
und in den folgenden tagen bin ich nicht ganz so fit um das zu bewerkstelligen.
ach ja, ich tröste mich mit den katzenseelen, die ja zuhause bei uns in Fahrdorf sind.



Simay . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Mi, Februar 05, 2020 09:56

. . . unsere besuchskatze . . . jetzt ein bild aus Hessen



wir haben unsere garten/terrassen-web-cam. . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Di, Februar 04, 2020 14:18

. . . wieder geschaltet.
leider ist sie nicht öffentlich zugänglich.
aber so konnten wir letzte nacht -nach langer zeit- wieder die nächtlichen Katzenbesuche sehen.
es ist also immer noch betrieb im nachtgarten.
ab und an zieht dann wer ums haus und vor der Haustür geht der bewegungsmelder an.
tagsüber haben wir nur sehr selten katzenbesuch gehabt im laufe der vergangenen 12 monate.
Kein Cäsar, der sich was zu naschen abholen möchte . . . leider.
aber wir sind ja nach wie vor auch mit den vielen Piepmätzen sehr gut unterhalten. da ist so eine mieze ohnehin eher kontraproduktiv.



was mir gestern unendlich schwer viel in Berlin:

Uncategorised Posted on Sa, Januar 25, 2020 09:59

bei dem herrlichem sonnenschein trotzdem nicht nach Wannsee fahren zu können. und das auch noch an einem 24.ten . . . ach, das war unendlich traurig. so nah zu sein und doch nicht hin zu können . . .

1555 tage sind es heute . . . EINTAUSEND555 . . . ich kann das noch immer nicht fassen, dass ich schon so lange ohne mein schatziputzi bin . . . ich vermisse ihn jeden tag aufs neue.

gestern nachmittag, als ich noch im zug saß, ist im westgarten die Purzelkatze – nach ewigen zeiten- aufgetaucht und hat ins wohnzimmer geguckt. nicht die mama hat ein unscharfes foto davon gemacht . . .



sorgen müssen wir haben . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Di, Januar 14, 2020 11:55

. . . um das Paten-brüderchen-katzenkind.
Gucci ist erkrankt und weilt im Katzen-Krankenhaus.
wir drücken ganz fest die daumen, dass er ganz schnell und gesund wieder nach hause kann.



Katervideos sind jetzt hier . . .

Videos katerking u andere Posted on Fr, Dezember 20, 2019 13:06

. . . das hatten wir genau am 23.11.15 und 24.11.15 schon einmal gemacht – leider sind diese links zwischenzeitlich gelöscht worden, und was tragisch ist, die filme sind teilweise nicht mehr auffindbar
ich bin jetzt weiter am suchen, ordnen und archivieren . . .

2004

i
i



1515 tage . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on Mo, Dezember 16, 2019 11:57

. . . eine RIESENGROßE schnapszahl . . . jedenfalls für mich . . .



1507 tage . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on So, Dezember 08, 2019 13:41

. . . sind es heute schon die wir ohne unser schmusebaby sein müssen – – – und ich habe es vorigen sonntag nicht geschafft die runde zahl traurig zu würdigen *traurig guck* . . . ist doch in meiner wahrnehmung so eine unfassbare zahl an Tagen ohne ihn . . . ach . . .



es ist extra-traurig . . .

2019/20 - das fünfte jahr Posted on Do, Dezember 05, 2019 15:52

. . . das ausgerechnet mein schatziputzi-blog eine neue adresse bekommen mußte . . .

aber so ist das manchmal . . . die liebsten und wichtigsten müssen gehen . . .

. . . vlt ist es euch ja aufgefallen: es ändert sich ab und an einiges in der ansicht.

ich habe eben gelernt wie ich das datum in den beiträgen anpassen kann . . . naja, so langsam taste ich mich an die blog-technik heran . . . allerdings habe ich noch nicht herausgefunden wie ich, und ob ich überhaupt, was an der side bar ändern kann . . . ich möchte so gern den schatziputzi-blog mit der richtigen adresse dort zeigen können . . . aber evtl frage ich noch mal bei one.com nach . . .



ich fürchte, das wird für lange zeit der letzte beitrag . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on So, November 24, 2019 11:13

. . . denn die katastrophe mit den migrierten blogs fängt jetzt erst an.
ich kann mich nicht mehr einloggen und somit auch keine beiträge schreiben.
wie ich das lösen kann ist mir aktuell völlig unklar, bzw weiß ich dass ich mich online mit dem blogchat bei one.com auseinandersetzen muß. und das ist immer nervig, und selten zielführend.

also mein liebes schatziputzilein, ich muß jetzt, vorübergehend und sehr unfreiwillig und mit viel trauer und wut im bauch, hier „Tschüss“ sagen.
ausgerechnet an einem 24.sten . . . smileysmileysmiley ein meer der tränen begleitet diesen eintrag heute hier und jetzt . . .



. . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Di, November 05, 2019 14:30

. . . jetzt kümmere ich mich um die blogsicherung des katerblogs . . . das wird auch ganz schwierig, weil ich eigentlich im september 2015 beginnen müßte . . .
vlt sollte ich mich doch erst einmal mit dem blöden word-press befassen, damit ich dann demnächst hier nahtlos weiterschreiben kann. das genau kann ich derzeit nämlich noch so gut wie gar nicht. bis jetzt waren alle testeinträge zufallsergebnisse.
und was ich noch gar nicht weiß, wie sich das nach dem ende der umstellung mit word-press anläßt. derzeit kann ich nämlich nichts verändern, weil es mich lt word-press gar nicht gibt smiley das ist vlt eine blöde situation derzeit . . .



nein, es geht jetzt schon ins 5.te jahr . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Do, Oktober 24, 2019 12:53

. . . und ich kann in meinem blog hier nicht mehr die neue Kategorie erstellen.
ich muß den erst zu w.ord-p.ress megrieren – was für eine dämliche bezeichnung !! – und dann muß ich mich dort mit dem wp-mist auseinandersetzen.
ich will das nicht.
aber ich will den blog auch nicht einfach enden lassen – und schon gar nicht wegen dieser dämlichen unkomfortablen und völlig überzogenen bearbeitungstechnik.

ich bin wirklich sauer, dass ich meine schöne komfortable bloggerwelt nun in eine sehr unkomfortable komplizierte tauschen muß.

# # #
das alles macht es heute noch trauriger, noch emotionaler und ich kann nicht in Berlin sein . . . heute . . . das erste mal . . .
da hilft es auch nicht wenn ich mich an vorige woche erinnere, als ich in Wannsee war . . .

und es ist ja auch tatsächlich so, dass ich ihn immer mehr vermisse . . . je länger er weg ist, je größer wird die sehnsucht nach ihm . . . ach, das ist schwierig dieses jahr . . . extra schwierig. smileysmileysmileysmileysmiley

24.10.2011



20 jahre schon . . .

purzelkatze war vor mir hier Posted on Mi, Oktober 09, 2019 13:53

. . . ist es her dass sie uns verlassen mußte.
unsere zauberhafte treue kleine seele, unser pittbullkätzchen, purzeline . . .mit ihren smaragdgrünen augen . . .

. . .

genau jetzt, um diese zeit, an einem sonnigem SA . . . smileysmileysmiley – *nächste woche besuche ich dich in wannsee meine süße*



seltsames ist gestern passiert . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on So, Oktober 06, 2019 11:14

. . als das technische problem geklärt war und ich das ACDSee fotoprogramm neu gestartet habe, erscheint dort urplötzlich eine Datumsleiste und in dieser leiste steht 2015-10-24 . . . 13:55 . . .

als ich das lese und einen moment später begreife was ich da lese, verändert sich das datum zahl für zahl in der schreibfolge 2019-10-05 . . . so als würde sie überschrieben werden . . .

es gibt diese datumsfolge nicht in der „startleiste“, und es gibt überhaupt keine automatische datumsanzeige im programm . . .

hinzu kommt, dass ich 2015 noch mit windows und mit einem toshi-lap gearbeitet habe und mit einer uralt-version des ACDSee programms für windows . . .
das gestern ist aber auf dem MAC mit einer mac-version des ACDSee vor sich gegangen.

ich bin völlig platt und komplett überrumpelt von dieser situation, auch heute noch . . .
alles in allem hat das keine 30 sekunden gedauert um 13:55 . . . an einem SA . . .smileysmileysmiley . . .

nein ich spinne nicht, ich träume mir das nicht zusammen, und ich habe meine verwunderung darüber sofort laut ausgesprochen, so das auch „nicht die mama“ das aktuell erfahren hat . . .



ich bin dann mal weg . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Di, September 24, 2019 07:11

. . . mein liebes kleines schatziputzilein . . . aber wenn alles klappt, bin ich am FR wieder bei dir und den anderen zuhause . . .

vor 13 jahren waren wir am 24. September zusammen in Urlaub, an der Müritz. . .



Sa, und der 24.ste . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Sa, August 24, 2019 11:19

. . . das ist schwer. smiley
1401 tage – das bedeutet 1400 mal aufgestanden ohne „Fahrstuhl nach oben“= das schmusebaby auf den arm genommen, von ihm schnurrend und Wange und Ohr reibend, begrüßt, und dann ab in die küche, Frühstück für ihn machen mit dem schmuser auf dem arm . . .
dieses wundervolle eingespielte ritual, vertrautheit, gleichmäßigkeit . . .

es gibt drei fotoserien für den 24 August. ich habe mich heute für zwei davon aus dem Jahr 2006 entschieden . . . „sooo süüüß“



unser Jubeltag . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Do, August 15, 2019 13:58

. . . heute vor 19 jahren haben wir uns gefunden smileysmileysmiley. . . und nun schon ein viertes jahr ohne dass wir das gemeinsam durchschmusen können . . . smiley – ach und ein kalter nasser tag noch dazu . . . ich glaube den hatten wir zusammen nie . . .

und das allererste foto , 17. August 2000
und das zweite – auch 17.8. . . . das erste habe ich damals auf fotopostkartenformat ausgedruckt und die Rückseite mit einem vollseiten-aufkleber der wie eine Postkarte gestaltet war versehen, und dann an alle freunde und Bekannte verschickt mit der Mitteilung dass er jetzt bei uns wohnt.
wir waren von sofort völlig gefangen genommen von diesem zauberhaftem kleinen charmebolzen.
und das sind wir heute immer noch . . . und deshalb ist dieser jubeltag so gar nicht mehr wirklich zum jubeln . . .



24. Juli . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Mi, Juli 24, 2019 12:03

. . . und schon wieder ein Monat vorbei . . . einer mehr ohne ihn smiley . . . unfassbare 1.370 tage . . . wie kann das sein ?
und ein Monat in dem es kein Bild für dieses Datum gibt . . . smiley in über 15 jahren, kein einziges . . . smiley



24. Juni. . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Mo, Juni 24, 2019 09:53

. . . 44 unendlich lange Monate, 1.340 Tage vermisse ich ihn jetzt schon . . .

24.6.2012

und sein Patenbrüderchen wird heute 9 . . .



Lucky . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Fr, Juni 14, 2019 10:24

. . . heute morgen kam „er ?“ im hellen über die Terrasse spaziert . . .
. . . „eingefangen“ vom Bewegungsmelder der Kamera.

und ja, auf der Terrasse wird immer noch gearbeitet smiley . . .



Blacky . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Fr, Juni 07, 2019 11:53

. . . den wir meistens nur nachts mit der Infrarot-kamera sehen . . . heute kam „er ?“ nach sonnenaufgang und querte die terrasse (auf der „gearbeitet“ wird, wie man unschwer sehen kann) . . .
. . . der ist in echt ein ganz schöner Brummer. statur wie Katerking . . . neulich stolzierte er an mir -auf der Terrasse- vorbei, ohne jede notiz von mir zu nehmen.



heute ist es passiert . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Di, Mai 28, 2019 19:10

. . . das erste mal kam ein kleines, graues, getigertes Katerchen (kastriert – wenn ich es richtig erkannt habe) zu mir in den garten und hat mit mir geschmust. und streicheln fand er ganz toll.
schööön.
aber ein bisschen dünne das kleine ding . . . naja, mal schauen ob er wiederkommt.
auf ansprache reagiert er jedenfalls.



24. ster . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Fr, Mai 24, 2019 10:11

. . . Mai, im vierten Jahr, nach 1.309 Tagen . . . ohne das Schatziputzilein . . . er ist und bleibt gegenwärtig smileysmileysmiley – und gerade eben bin ich, von dritter Seite, an ihn erinnert worden, als ich bei Silke im blog die kleine Notiz über den Grasableger gelesen habe . . .

Gartenfrühstück am 24. Mai 2014 in der Wilhelmstraße



34.ster . . .

purzelkatze war vor mir hier Posted on Fr, Mai 17, 2019 09:40

. . . Geburtstag ist heute für die kleine Purzelmaus . . . aber da war sie ja noch nicht bei uns, sondern in ihrem erst-zuhause, am Richard-Wagner-Platz . . .

an ihrem 10. Geburtstag, bekam sie bei mir eine Geburtstagskerze, eine Portion schabefleisch mit Eigelb

ein wenig unscharf, gescant, aber doch eine wundervolle Erinnerung . . . und als extra-„geschenk“ gab es noch eine Zahnreinigung, nach der die kleinen zähnchen wie Perlmutt schimmerten.



heute vor 47 jahren . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Di, April 23, 2019 09:54

. . . wurde mein süßes, winziges, kleines Puppelchen geboren . . . vor 17167 Tagen . . .gleich am nächsten Morgen, ein MO habe ich ihn mir angeguckt, ausgesucht . . . und ab dann habe ich ihn tgl. besucht und gesehen wie er immer kesser wurde, immer extrafrech . . . und im August habe ich ihn abgeholt, als „PÜPPI“.
wenige wochen später stellte sich heraus, dass es keine Püppi, sondern ein Püpperich war . . .



heute vor 30 Jahren . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Mi, April 17, 2019 12:08

. . . haben wir mein Puppelchen gehen lassen müssen . . . 10958 tage . . . die er unvergessen ist . . . nach wundervollen, einzigartigen, gemeinsamen 17 jahren . . . du wundervoller, oberkluger, wunderschöner eleganter mini-panther . . . wir sehen uns wieder . . . unbedingt . . .



heute sind es 20 tage mehr . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Sa, April 13, 2019 13:55

. . . 1268 . . .
. . . es ist SA . . . und mir kullern heute die tränen unaufhörlich, und ich weiß nicht warum es heute so emotional ist . . .
ich habe eben mal in den fotos nachgeschaut ob es etwas gibt was mich erinnern könnte, aber für das heutige Datum gibt es nur ein Bild, aus 2007 . . .
. . . ein üppiger Topf-und Kasten-Frühling auf der Terrasse in der Wilhelmstraße

es gibt auch keine blogeinträge, weil ich erst im Mai 2007 mit dem bloggen angefangen habe . . . vlt finde ich irgendwann etwas heraus.
wenn, dann im Gartenforum . . .

das aktuelle Wetter hier ist grauselig, stürmisch, und eisekalt und hat gar nicht ein bisschen was von Frühling.

letzte Nacht haben wir einen neuen Garten-besucher/querer mit der web-cam eingefangen; eine grau(getigerte) mieze „Grieseline“. die war jetzt das erste mal vor der Kamera.
„Lucky“ und „Blacky“ sind regelmäßig zu sehen.
„Purzel“ wurde nach langer, langer abwesenheit auf dem Garagendach nebenan gesichtet, und der Marder erscheint immer noch regelmäßig und mehrfach in der Nacht.
letzte nacht wurde auch der schneefall gefilmt . . .smiley

ach, Schatziputzilein, das war nie dein ding wenn der „garten“ geschlossen blieb bei schlechtem Wetter . . . da mußte ich dir immer ganz viel schmusetrost spenden . . .



1248 tage . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on So, März 24, 2019 11:40

. . . 41 Monate . . . sind es heute dass ich dich vermisse smileysmileysmiley
und wir könnten ganz gut eine katze hier „gebrauchen“ . . . nicht wegen des kleinen Haselmäuschens . . .
der zweite März, fern von der Wilhelmstraße, und schon der vierte ohne dich . . .
heute noch in der winterzeit. vielleicht auch die ein letztes mal . . .
hier muß ich allein in den garten gehen, ohne dich . . . ach, mein Schatziputzilein . . .

und kein einziges foto mit dem Datum 24. März smiley
dafür eines vom 25. März , aus 2011
. . . wir beide im Katergarten in der Wilhelmstraße . . .



ach . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Fr, März 08, 2019 14:08

. . . seit wenigen minuten gibt es hier wieder musik aus dem radio . . . und ausgerechnet jetzt spielen sie bei Klassik Radio Mozarts Adagio . . . smileysmileysmiley . . . ach mein schatziputzilein, ich weiß noch ganz genau wie du damals das erste mal den kopf gehoben und die ohren zum radio gedreht hast als es erklang . . . und heute höre ich es hier zum ersten mal . . . ohne dich . . . smileysmileysmiley



40 monate später . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on So, Februar 24, 2019 12:53

. . . fehlt er noch immer unendlich. smiley
jeden tag aufs neue.smiley

heute ein bild vom 24. Februar – 2007 . . .



bilder . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Do, Februar 07, 2019 13:50

. . . vom letzten Besuch am Montag, 4.2.
. . . die tränen fliessen immer, immer und immer wieder . . . es hört nicht auf . . .



heute gehts für mich nach Berlin . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Fr, Februar 01, 2019 09:28

. . . das kater-patenkind sitten.
und MO dann besuch in Wannsee bei meinen drei Fellchen . . .



39 monate . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Do, Januar 24, 2019 12:59

. . .
und ich sitze seit gestern am blog-sichern von 2017, 2018.
ich heule mir mal wieder die augen aus dem kopf.

es gibt ganz und gar keinen dauerhaften trost.

blogbeiträge aus 2015 wage ich mich immer noch nicht ans lesen und sichern . . . vlt wird das im sommer ein wenig einfacher, wenn ich dann zwischendurch in den garten gehen kann und nicht nur drinnen sitzen muß . . .

in spät. 10 tagen werde ich einen Besuch in Wannsee machen können, das ist mir ein Bedürfnis. da ich vom 1.2. bis 4.2. in Berlin bin, kann ich das auch nicht auslassen.

und jetzt . . . besinnen . . .



weihnachten . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Mo, Dezember 24, 2018 13:09

. . . der 24.ste . . .
38 monate, 1158 tage . . . voller sehnsucht . . . smileysmileysmiley
22.12.2001

und ein Weihnachtsgruß der Fellnassen aus der Nachbarschaft im Norden von heute:



SA . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Sa, Dezember 15, 2018 13:00

. . . 1.149 tage schon . . . sooo unendlich viele . . . smileysmileysmiley
die sonne kommt gerade durch . . . *ja mein schatziputzi, sonneblinzeln . . . ich weiß*



SA und der 24. . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Sa, November 24, 2018 11:37

. . .
3 Jahre, 31 Tage
37 Monate
161 Wochen
1.127 Tage
27.048 Stunden
1.622.880 Minuten
97.372.800 Sekunden
. . . und vor einem Monat waren wir in Wannsee . . . smileysmileysmiley



vor einem jahr . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Do, November 22, 2018 15:38

was ich rausgefunden habe:
heute vor einem jahr mußte ich für ein paar stunden extra nach Berlin fahren um zu gucken was die umzugswandalen alles vergessen haben . . .

und das erklärt dann auch vorgestern abend den katzen-kater-seelen-aufstand hier . . . das haben die nicht vergessen . . . „wir sind hier und mama fährt in die wilhelmstraße, ohne uns . . .“ – – – ach, meine süßen. . . smileysmileysmiley

in der nacht vom 20.11 zum 21.11. 2018:
gespenster-seelchen die durchs haus geistern . . . haben heute nacht den Fernseher eingeschaltet . . . als ich um 2:00 unterwegs war, war alles dunkel. um 4:30 schien es hell aus dem WoZi und es waren stimmen zu hören . . . komm ich gucken, seh ich das Kaminfernsehen eingeschaltet mit irgendeinem polizeibericht . . .
gerade mal nachgelesen . . . ähnliches haben die voriges jahr um diese zeit auch schon gemacht . . .



vorgestern . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Fr, November 16, 2018 08:30

. . . saß Lucky unterm car-port als ich von der Poststelle zurück kam.
vor zwei wochen saß eine große schwarze katze unter dem auto und ist entschwunden als die Türen klackten . . .

wir sehen sie nur selten, die samtpfoten der Nachbarn.
sie streichen im dunkeln umher und man bekommt es mit wenn die Bewegungsmelder -reihum- angehen.



eine traurige schnapszahl

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Mi, November 07, 2018 10:49

. . . 1111 tage sind es heute ohne mein schatziputzilein . . . smileysmileysmiley



alles neu in diesem jahr . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Mi, Oktober 31, 2018 16:25

. . . wieder ist alles ein erstes mal in diesem jahr gewesen, bzw. wird es das noch sein, in Fahrdorf ohne schatziputzi . . .

die gartenbesuchskatzen sind schon lange nicht mehr aufgetaucht, die Igel schlafen seit fast drei wochen, nur die spatzen sind dem garten treu . . . ab und an taucht Herr Knick auf . . .

es ist Herbst und es ist dem garten anzusehen.



in Wannsee . . .

2018/19- das 4. jahr ohne ihn Posted on Fr, Oktober 26, 2018 11:09

. . . der besuch bei den Katzen war sehr sehr emotional, und diesmal auch wieder ganz besonders schwer.
schatziputzis kleines grab ist noch gut erkennbar – aber die hölzer sind doch schon sehr eingefallen – es wird nicht mehr lange dauern und die stelle ist nicht mehr auszumachen . . . dafür haben wir ja die GPS-daten.

es ist auch schwierig mit der „teilung“; die Fellchen hier in Berlin Wannsee und die Seelchen bei uns – in Fahrdorf.
das macht es eben insgesamt nicht so einfach mit den katzen.

ich habe mich tränenreich verabschiedet und konnte ihnen diesmal nicht versprechen wann ich wiederkommen werde . . .

# # #
und was ich vor ort erlebt habe, gehört wieder in die reihe der „merkwürdigen und irgendwie unheimlich und auch schönen“ „“Zufälle““:

es war am 24. morgens noch schietwetter in Berlin.
und ich habe gedacht: schatziputzilein, das war doch vor drei jahren so ein herrlicher sonniger Oktobertag, und heute so ein schietwetter . . .

es dauerte keine 20 minuten und der regen hörte auf, die wolken wurden heller, weiß und verschwanden fast gänzlich. die Sonne brach durch.
es windete allerdings ziemlich heftig.

als wir in Wannsee ankamen war es still, nur die Vlögel zwitscherten ein wenig. als wir in den kleinen waldweg einbogen, habe ich zuerst meinen Püpperich begrüßt, einige schritte weiter das Purzelchen und dann haben wir geschaut ob die große abgebrochene Baumspitze noch immer in der kiefer hängt . . . sie hängt.
dort müssen wir dann nämlich nach links in den Wald zum schatziputzi.
erstaunlich war, dass gar keine wildschweinspuren zu sehen waren. nun ja, jetzt ist ja auch eigentlich für sie futter-hochsaison.

an schatziputzis plätzchen haben wir dann verharrt, links im süden schien die sonne tief durch die Bäume und urplötzlich begann ein heftiges rauschen in den wipfeln, so wie ich es noch nie zuvor erlebt habe . . . ich habe dann mit ihm gesprochen und es wurde wieder ruhig in den wipfeln.
als wir uns auf den rückweg machten, begann nach wenigen schritten wieder dieses ungemeine rauschen – und es begleitete uns bis raus auf die straße, dann wurde es wieder ganz still am /im Wald . . .

die Sonne und der goldgelbe Oktobertag hielten noch bis zum abend.

donnerstag früh regnete es wieder – während wir uns auf die abreise vorbereiteten.

die ersten 100 km wurde es dunkler und grauer bei wenigem nieselregen.

ich habe an meine drei gedacht und habe sie gebeten nicht traurig zu sein, sie sind doch immer bei uns.
und als wir in meck-pom ankamen waren schon die ersten blauen Lücken zu sehen. kurz darauf wurde es schönes sonniges (stürmisches) herbstwetter.
als wir vor Kiel die ausfahrt verpasst haben – fing es an zu nieseln.
als wir wieder auf der richtigen strecke waren, kam die sonne voll zurück . . .

so ist das mit den katzenseelen . . .
am tag 1097 nach schatziputzi
am tag 6956 nach purzelkatze
am tag 10783 nach püpperich



Unvorstellbare 3 Jahre . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Mi, Oktober 24, 2018 09:14

. . . Sind es heute . . .

aber unser tolles schatziputzi hat es geschafft heute doch noch einen sonnigen oktobertag hin zu bekommen. . .

Vor einer stunde habe ich noch über schietwetter geklagt – und nun scheint die sonne von einem hellblauem Himmel . . .

wir werden unsere drei Mittags in Wannsee besuchen. . . *viele Taschentücher einpacken muß*



es ist oktober, und es ist Samstag . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Sa, Oktober 13, 2018 13:09

. . .1097 Tage liegen zwischen dem 13-10-2015 und heute . . . und die kleine Seele ruft nach mir . . .smileysmileysmiley



heute vor 19 jahren . . .

purzelkatze war vor mir hier Posted on Di, Oktober 09, 2018 17:50

. . . haben wir sie mit dem kirchläuten um 18:00 in Wannsee zurückgelassen . . . smileysmiley . . . unsere zauberhafte kleine purzelmaus mit ihren smaragdgrünen augen . . .
*du bist unvergessen. und ich liebe dich auch heute noch*



es ist sonnabend . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Sa, Oktober 06, 2018 13:47

. . . und ich streiche die katzen-kater-gartenbank . . . das und die katerseele haben mich daran erinnert, dass es sonnabend ist . . . und die zeit . . .smiley so wenige tage vor dem dritten jahrestag wird es wieder automatisch schwieriger. die kleine seele macht sich intensiver bemerkbar . . . smileysmileysmiley
er würde ganz bestimmt auch auf der jetzt anthrazit farben werdenden bank toll aussehen, das orange schmusebaby . . . auf hellblau und der weißen bank sah er immer ganz bezaubernd aus . . . smileysmileysmiley



sonnenbaden . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Mo, Oktober 01, 2018 12:02

. . . für lucky im garten und ein kleines nickerchen dabei, ist heute angesagt.
plötzlich sitzt sie da, hinten in der nord-west-ecke und sonnt sich genüßlich.

seit neuestem läuft sie nicht mehr weg wenn sie mich sieht – aber kommen tut sie nicht . . . leider.



35 monate . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Mo, September 24, 2018 15:37

. . . so viele schon . . . und doch kommt es mir nicht so lange vor . . . so präsent, so dicht und ganz nah bei mir . . . smileysmileysmiley



die gartenbank . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Sa, September 22, 2018 16:54

. . . wurde heute mit tiefengrund eingepinselt. sie soll trotz ihres verwitterungszustandes gestrichen werden (das geht mit OSMOfarbe ganz prima) . . . so einfach trennen geht ja nicht . . . ist doch die schatziputzi-gartenbank . . . smileysmiley
ich versuche also den schnellen verfall zu bremsen, damit sie den Piepmätzen im garten freude macht, mir meine garten-blickachse erhält und gleichzeitig die erinnerung bewahrt . . .
in den letzten tagen hatte ich vieles in der hand, das mit garten und mit schatziputzi zu tun hat(te).*ist gar nicht so einfach das alles weg-zuräumen . . .*



Igelfilmchen, II . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Fr, September 07, 2018 10:43

. . . gestern schrieb ich im gartenleben:

wir sind ein Igelparadies
. . . denn gestern abend waren wieder beide hier.
über 4 stunden haben sie mehr oder weniger gleichzeitig gefuttert. ein, zwei mal wurde auch gerempelt.
gestern haben wir aber nicht gefilmt.

heute abend werde ich zwei futterteller hinstellen, dann kann sich der eine, riesengroße dicke Igel nur in einen reinsetzen und das futter blockieren..
ich habe ja ahnung von Igeln, und ich muß sagen, dass der mind. 900 gr wenn nicht über 1Kilo hat – während der andere ein durchaus ausgewachsener großer Igel mit ca 500 – 600 gr ist.

zwischendurch erschien auch noch eine große, dicke katze, die wir im infrarot als rot-orangenen tiger gedeutet haben. die hat sich aber für gar nichts interessiert, nur mal die nase ans wasser gehalten, ohne zu schlabbern.

und abends gab es das zu gucken . . .
film 7

zwischendurch passierte das, was ich die ganze zeit vermutet hatte, weil ich sie ja sehr genau beobachte, und aus meiner erfahrung heraus auch gut einschätzen kann,
Igel nr 3 erschien auch noch auf der bildfläche . . .
film 8
wir hatten zu dem zeitpunkt das smartphone schon ausgeschaltet – mit dem wir die aufnahmen der web-cam machen – deshalb ist er nur sehr kurz zu sehen

die anderen beiden haben sich aber nicht an ihm gestört
film 9

film 10

gegen 1:00 fing es an zu regnen und ich habe ihre teller unter die stühle gestellt.
heute morgen waren beide teller leer – allerdings lag auch wieder ein katzenhaufen auf der terrasse . . .

# # #
also, ab jetzt warten wir auf nr.4 . . .

# # #
allerdings regnet es heute ab und an, und aus unserer bisherigen erfahrung kommt dann kein Igel am abend in den garten spaziert . . .



Igel-filmchen . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Mi, September 05, 2018 08:36

. . . gestern abend hat es sich bestätigt, was ich schon seit einigen tagen abends beim Igel-beobachten vermutet hatte . . . es sind 2 Igel im garten des nächtens unterwegs, vermutlich ist der zweite der vom Knick als es dort vor einigen wochen zu dieser lautstarken schnufferei kam, weil keiner den anderen vorbei lassen wollte . . .

die filme schwarz/weiß mit Infrarot aufgenommen -jeweils ca 1 minute- :

film 1
21:50

film 2

21:51

film 3

21:52

film 4
21:53

film 5
21:54

film 6
21:55 – hier gibt es eine klopperei zwischen den beiden

ich finde es ja toll das wir mindestens zwei Igel als gartengäste begrüßen können – wir vermuten zudem noch einen dritten . . .

ein bisschen wasser, eine schüssel Igelfutter und schon sind die stachelritter zuverlässige besucher.



„wilde“ tiere . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Fr, August 31, 2018 10:15

. . . sind derzeit im garten unterwegs.
die wespen stürzen sich auf das apfelmus und in kurzer zeit ist es aufgefuttert. zurück bleiben winzige kleine cellulosekügelchen – die apfelschalen die im Industrie-apfelmus enthalten sind.

nachts war herr schnuff unterwegs – die Hühnerknochen sind gut abgenagt.

die niströhren der wildbienen sind zum teil wieder offen und andere neu verschlossen. das freut uns sehr, dass diese kleine population „funktioniert“.

Lucky ist eben auch über den Knick gekommen und über die terrasse zum Nordbeet geflitzt, durch die Hecke in Nachbars garten und hat die piepmätze dort aufgescheucht. wohin sie dann entschwindet wissen wir nicht.



der 24. war gestern . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Sa, August 25, 2018 09:23

. . . und ich habe so viel gearbeitet, dass ich es darüber vergessen habe zu bloggen.
aber ich habe dran gedacht, dass wir in zwei monaten in Wannsee sein werden.
und dass es überhaupt nur noch zwei monate sind – und dann werden es drei jahre sein . . . drei jahre . . . und geweint habe ich auch . . .

und dann sind mir gestern die bauteile für das Katzenfenster-Plätzchen-Regal aus der Wilhelmstraße in die hände „gefallen“ . . . ach . . . wieder ein grund mehr für dicke kullertränen . . .*es sind noch kerzentropfen auf der oberen abdeckplatte*

ich denke ich werde dieses kleinod im HWR aufbauen, diesmal dann verschraubt und nicht mehr freitragend verspannt.
1991 habe ich das mal an einem Sonntagnachmittag gebastelt, weil es mir so leid tat, dass das Fensterplätzchen für das Purzelchen so schmal war . . .

###################

NACHTRAG:

am 23. hat ALLEGRA, die zweite der beiden „alten grauen Damen“, abschied genommen.
zusammen mit MAUS war sie eine der best be-und gebloggten katzen. außerdem durfte ich sie beide auch in echt erleben.
Silke ich fühle mit euch !



seit wochen keinen katzenbesuch mehr gesehen . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Di, August 21, 2018 09:42

. . . und gestern saust am hellichten tag Lucky über die Terrasse.smiley

abends hat auch herr Schnuff sich noch im hellen an der wasserschüssel blicken lassen.



vor 18 Jahren . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Mi, August 15, 2018 09:42

. . . haben wir uns kenennengelernt.
ich habe damals nicht gedacht, dass es eine so besondere innige beziehung würde . . .
hier noch einmal die ganze geschichte:

2000, KaterKING zieht bei uns ein.

15. August 2000 ist Ferienzeit, und die Tierheime sind voll mit ausgesetzten, aufgefundenen oder abgegebenen Tieren
Insbesondere Katzen.
Unsere Purzel-Katze ist seit zehn Monaten nahe bei ihrem Vorgänger, Kater Püpperich, in Wannsee begraben.
Ich habe Sehnsucht nach einer neuen Samtpfote.
Wir mieten uns ein Auto, weil wir sonst in Berlin keines haben, und fahren nach Lankwitz ins Tierheim.

Den alten Katzenkorb, inzwischen 28 Jahre alt, ziemlich ramponiert, aber immer noch brauchbar, habe ich natürlich dabei. Ich mag diese Plastikbehälter nicht.

Wir gehen in Katzenstube 1, ich frage höflich in die Runde der dösenden Miezen ob jemand mitkommen möchte, zu uns.

Aber außer einem sehr minimalen Augenaufschlag zweier Bewohner passiert nichts.
Na gut, dann gehen wir in die Katzenstube 2.

Hier ist schon beim Öffnen der Tür mehr los.
Als ich meine Frage gestellt habe, kommt links aus der Ecke einer angestackst, mit hocherhobenem Schwanz, laut plappernd:
„Ich hier. Ja ich komme mit. Ich will hier raus.“
„ So, Du willst also mitkommen?“
„Jaaaa, unbedingt.“
„Na gut, dann werden wir mal draußen Bescheid sagen, das wir Dich mitnehmen möchten.“
„Vergesst aber nicht wiederzukommen!!“

Wir sagen den pausierenden Pflegern, dass wir bereits eine Entscheidung getroffen haben, eine Katze aus der Stube 2.
„Der Rote?“
„Ja – wieso kommen sie darauf?“
„War mir klar, dass der nicht lange hier bleibt. Der ist heute erst bei uns reingekommen.“
„Wie, ist der schon mal weggewesen und heute wieder zurückgekommen, oder so?“
„Nein, nein, der versteht es einfach nur sich gut ins Bild zu setzen.“

Wir gehen zusammen in die Katzenstube.

Der Pfleger schließt die Drahttür auf, und der rote kommt angestürmt. Hocherhobenen Schwanzes, laut und ausgiebig erzählend:
„Die wollen mich mitnehmen. Ich komm hier raus. Was sagst Du nun?“ und dabei schmeißt er dem heruntergebücktem Pfleger seine Arme um den Hals und schmust ihn einmal voll ab.
„Tschüüß, und Danke. Du warst ein echt netter Kumpel. Aber jetzt habe ich keine Zeit mehr für Dich. Ich muß hier in den Korb und mit.“

Donnerwetter.
Uns verschlägt es fast die Sprache.
So ein süüüßer, und verschmust, und rot/weiß.
Vor Glück taumelnd ziehen wir mit ihm los.

Wir erfahren noch, dass er ein Straßenfund ist, aber wohl nicht lange unterwegs war, weil ziemlich gut im Futter stehend und im ziemlich guten Allgemeinzustand hier angekommen.

Er muss irgendwo aus dem Fenster gefallen sein.
Eine verletzte Kralle, eine blutige Nase lassen dies vermuten.

Noch ein Tierarztcheck, die Papiere, der Kater bekommt den Doppelnamen des Partners als Halternamen eingetragen.
So wird er zu einem Beckmann-Fellgiebel, dem zweiten dieses Namens weltweit.

Und dann können wir los.

Er sagt kein einziges Wort mehr, als er mit dem Korb im Auto, auf meinem Schoss platziert, den Weg Nachhause antritt.
Nach 15 Minuten wird es ihm zu langweilig, er will unbedingt aus dem Korb heraus.

Er schreit um sein Leben.
Die Zunge und die Lippen laufen bedenklich blau an.
Ich öffne die Tür einen Spalt, versuche ihn zu kraulen, aber es nützt nichts.
Er schreit weiter, das Herzchen pumpt, der ganze Kater ist eine einzige vibrierende Einheit.
Ich mache mir Sorgen.
Nur noch wenige Meter, dann biegen wir auf die Grundstückseinfahrt. Eingeparkt, Motor abgestellt, Kater stellt das Kreischen ab.

Puh, das war knapp.
Schnell die zwei Etagen rauf, Korb hingestellt, aufgemacht.
Und raus ist er.
Erhobenen Schwanzes alles inspiziert.
Und für gut befunden.
Kiste und Futter und Wasser sofort entdeckt und angenommen.

„Schön hier. Gefällt mir. Alles sehr gut vorbereitet.
Prima, das ihr auf mich gewartet habt. Danke.“ – und schmeißt mir seine Arme um den Hals. „Ach, da ist ja auch eine Kratzecke. Priiima.“

Wir sind überwältigt, vollkommen.

Sooo einen hatten wir noch nie, und überhaupt nicht.

Wenig später, Mann sitzt am Computer, ich liege auf dem Bett und gucke Fernsehen, Kater kommt und legt sich genüsslich dazu. Der ist zufrieden.
Nur schnurren kann er nicht.
Irgendeine Macke muss er ja haben, denke ich.
Ich unterhalte mich mit ihm, versuche gemeinsam mit ihm einen Namen zu finden; schlage diverses vor, und erhalte nicht einmal ein Ohrenwackeln dafür. Er macht sich ordentlich breit auf meinem Bett – „Du machst Dich ja breit hier wie ein KING“.

Da fliegt der Kopf herum, große Augen gucken mich an, ungläubig.
„Heißt Du KING?“ frage ich neugierig, und gespannt wegen der Reaktion, noch einmal nach, und wieder: Ohren gespitzt, Kopf gedreht und angeguckt.
„Also Du bist KING! Na, dann haben wir ja Deinen Namen, und wie es scheint sogar den richtigen.“
Der Mann wird davon unterrichtet dass wir gerade gemeinsam den Namen für den Kater herausbekommen haben.
Er guckt mich ungläubig, an. „ WAAS?!?“ „Quatsch – kann ja gar nicht sein, na das wär doch ein Ding! – Also Du heißt KING?“ Und wieder fliegt der Kopf herum und es kommt sogar eine zustimmende, klagende, Antwort. „Ich kann ja nichts dafür, is’ doch nun mal mein Name.“
„Na dass is ja n’en Ding“.
„Ja, nich !“

Am 17. August, also zwei Tage nach seinem Einzug hier, sitzt er auf dem Tisch – wie KING eben. Zeit für ein erstes Digitales Katerfoto von ihm.

Als ich das Bild ausdrucke und es mir angucke, fällt mir auf, dass er doch ziemlich lange Ohren hat, und überhaupt so gar keinen typischen Katerkopf, eher so einen Siam-Einschlag.
Das würde natürlich auch seine Erzählfreude erklären. (Ich hatte in diesem katzenlosen Sommer die Katzenbücher von Doreen Tovey gelesen, die ja fast ausschließlich über Siamkatzen schreibt.)

Den muss jemand unglaublich vermissen, denke ich immer wieder.

Und ich lese sogar in einschlägigen Zeitungen nach ob nicht jemand so einen roten vermisst.

Nein, zurückgeben, will ich ihn nicht, und würde ich wohl nur sehr schweren Herzens, aber den Vorbesitzer beruhigen, dass er ein schönes neues Zuhause gefunden hat.

Ich weiß wie das ist, wenn eine Katze einfach verschwindet.
Das wird man sein ganzes Leben nicht mehr los.

Andererseits war er fast drei Wochen im Tierheim und offensichtlich hat ihn niemand gesucht…

Er erzählt mir in den nächsten Tagen sein ganzes bisheriges Katerleben, mit allem drum und dran.
Ich höre es mir an, verstehe aber nicht allzu viel.
Glaube aber sicher zu sein, das er meint hier wolle er nun aber bleiben, und ich müsste gefälligst auf ihn aufpassen, damit er nicht wieder vom Balkon fällt.

Und weil er ein rechter Klettermaxe ist, jedenfalls wenn es darum geht auf und über Blumenkästen an Balkonbrüstungen zu spazieren, wird dringend auf Abhilfe gesonnen.

Wir haben das Katzennetz vom Papa noch.

Also wird es gesucht und auf dem Balkon angehangen. Die Haken waren schon da, hier hingen „früher“ einmal Blumenampeln.
Vorbei – wir haben jetzt KING.

Schon am zweiten Tag hängt er ziemlich fest im Netz verhakelt.
Wir lassen ihn ungefähr zwei Minuten zappeln.
Dann befreien wir ihn, mit der Unterrichtung er solle es in Zukunft besser sein lassen und nicht versuchen zum Artisten zu werden, der auf Schlappnetzen klettern kann.
Es muss wohl angekommen sein.

Die Versuche an dem Netz zu rütteln sind mehr als zaghaft, und werden nach wenigen Tagen vollends eingestellt.
Inzwischen bräuchten wir das Netz wohl nicht mehr, aber sicher ist sicher.

Auch wenn er nur 2,50 Meter auf die Terrasse darunter fallen kann, wir wollen es nicht riskieren.

Schwieriger gestaltet sich das mit den Blumenkästen auf der Terrasse.

Unsere Terrasse liegt im zweiten Stock und hat somit den Charakter einer Dachterrasse.
An der Frontseite gibt es vier Meter Balkonbrüstung mit eingehängten Pflanzkästen.
Davor stehen Pflanzkübel.
Am einen Ende der Balkonbrüstung ist das Vogelbad.
Das ist, zugegebenermaßen, für einen kleinen Kater schon alles sehr verlockend, und natürlich kann er nicht widerstehen.

Er springt über die Pflanzkübel auf die Balkonkästen, beide haben eine Dauerbepflanzung, legt sich dann im letzten Kasten vor der Vogeltränke auf die Lauer.

Erstens mag ich es absolut nicht wenn er meine Blumen plattsitzt, und mit sechs Kilo Lebendgewicht über Stunden sind die Pflanzen platt.
Egal wie widerstandsfähig die sind.
Täglich stundenlang einen Kater, das hinterlässt Spuren.
Und zweitens darf er außerdem absolut nicht die Piepmätze ärgern.
Wäre ja noch schöner.
Das haben die Katzen vor ihm auch gelernt, dass es bei uns jedem gut gehen darf.
Hier heißt es nun, weil kein Netz angebracht werden soll und kann, es KING trotzdem beizubringen.
Einfachstes Mittel: Kater unter den Arm geklemmt, Terrassentüre zu.

Dazu der Standardspruch: „Du sollst nicht die Piepmätzchen ärgern, und meine Blumen darfst Du auch nicht plattsitzen. Und wenn Du nicht hörst, dann kommst Du eben rein, Türe zu. So einfach ist das“.
Das erfordert Geduld.
Was er nicht weiß: dass ich weiß, dass er einen Dickschädel hat, meiner aber auch nicht von schlechten Eltern ist.
Und in den noch verbleibenden Sommerwochen für dieses Jahr ist der Kater nicht besonders lernwillig.
Aber natürlich reizt es ja auch mit den Vögeln da draußen, muss ich doch verstehen. „Ist doch neu für mich, muss ich doch unbedingt ausprobieren!“ So sind seine klagenden Worte wenn er dann, mal wieder, unter den Arm geklemmt, reingetragen wird.
Manchmal jedoch reicht es schon, wenn er mich von weitem kommen hört. Er begibt sich, mit einem tiefen Seufzer und der Erklärung „ich weiß, ich weiß! Ich komme ja schon!“ auf den Rückzug über die Pflanzkübel.


Teilerfolg, nennt man so was.
Aber es ist eben nur ein Teilerfolg, und es ist beunruhigend, denn hier fällt er zwei Etagen tief nach unten, wenn er fällt.
Da ist auch der Chip im Ohr keine wirkliche Beruhigung für mich.
Die Hauptverkehrsstrasse ist nur wenige Meter entfernt.
Aber ich tröste mich damit, dass wir im nächsten Jahr die ganze Saison über trainieren können.
Solange gehe ich, exakt, mit Kurzzeituhr, alle fünfzehn Minuten Kontrolle machen. Das bringt schon einiges, aber eben nicht immer.

Nächstes Jahr !

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Im Wohnzimmer steht die Purzeltonne.
Das ist die Katzentonne mit der Purzel-Katze hier eingezogen ist. Sie kam mit eigenem Inventar.
Und nun hat KING sie in Beschlag genommen.
Er kennt offensichtlich derartige Katzenmöbel.
Er muss aus einem ziemlich netten Katzen-Haushalt stammen.
Er reagiert auf Ansprache, er ist sauber, kratzt nicht, auch nicht an den Wänden oder Möbeln, er bettelt nicht, er kräht nicht rum, er ist superlieb und verschmust.

Trotz dieser insgesamt guten Ausbildung, hat er kein geregeltes Ruheleben.

Mitten in der Nacht kommt er an und möchte schmusen, er ist fast immer um halb sechs Morgens wach, und erwartet es auch von uns.
Nach zwei Wochen stellt sich heraus, der Kater hat doch Krallen, wir dachten schon die wären ihm gezogen worden.
Er hatte sie auch beim Kratzen an der Kratzecke nicht hervorgezogen. Nun aber sind sie doch im Gebrauch.
Und schnurren kann er auch. Ganz, ganz leise und ganz, ganz tief im Inneren.
So langsam entwickelt er sich zu einem komplett typischem Kater.
Nur das extreme Schmusebedürfnis bleibt.
Aber auch hier gibt es noch etwas sonderbares herauszufinden.
Ungewöhnlich ist, dass er sich nicht an den Beinen reibt.
Und auch sein „die Arme um den Hals legen“, klappt nur wenn man sich zu ihm herunter- bzw. herüberbeugt.

Und er kann so super toll spielen.
Seine Art mit einer Schnur zu spielen, ist die eines kleinen Hundes.
Vermutlich ist er mit einem kleinen Hund aufgewachsen.
Auch wie er Fußball spielt, meistens als Abwehrspieler, aber auch als sehr guter Stürmer, spricht dafür.
Manches werden wir nie über ihn erfahren.
Wie alt er ist, wann er geboren wurde, wo und wie er aufgewachsen ist…

In den ersten Monaten fotografieren wir ungefähr zweihundert digitale Bilder von KING.
Es nimmt kein Ende.
„Endlich mal ein Bild vom Kater!“, heißt es fast täglich.
Er macht uns so viel Freude.

Leider zeigen sich schon recht bald seine gesundheitlichen Schwachpunkte.
Er leidet an einer Pseudo-Podo-Dermatitis.
Und vermutlich ist sein Herz nicht ganz in Ordnung, das lässt sich aber nicht so eindeutig klären. Jedenfalls muss er dafür keine Tabletten nehmen.
Die Futterallergie, die Verursacher der Dermatitis ist, macht wesentlich größere Probleme.
Als es das erste Mal zu einem akuten Schub kommt, wissen wir nicht genau was mit ihm los ist.
Auch die Tierärztin kann es nicht sicher zuordnen.
Er hat sich die linke Vorderpfote wund geleckt. Es ist nichts anderes zu sehen. Keine Verletzung, nichts eingetreten, keine Eiterwunde.
Es bleibt nur die Cortisonspritze.
Sie wirkt.
Ungefähr 10 Wochen später bekommt er plötzlich eine dicke Unterlippe. Er sieht am Schnäuzchen aus wie ein Delphin.
Wieder Cortison.
Und dann kommt die linke Hinterpfote ran, dick und wund geleckt.
Cortison.
So geht das ziemlich abwechselnd weiter, linke Pfote vorne, rechte Pfote hinten, und umgekehrt, und über kreuz, und jedes Mal: Cortisonspritze.
Wir sehen die Sache mit gemischten Gefühlen. Einerseits wird ein Kater nicht so alt, dass das Cortison wirklich schädigen könnte, aber das bezieht sich auf eine höchstens viermalige Behandlung im Jahr. Wir kommen locker auf mindestens 8 Spritzen!
Im Winter 2001 beschließe ich, es mit einer Futterumstellung zu versuchen.
Er mag Trockenfutter sehr gern, und es gibt ein medizinisches Low Allergen-Futter von Hills.
Sehr teuer, aber wenn es hilft, ist es mir recht.
Die Umstellung geht fast problemlos vorsich.
Er mäkelt nicht, er verlangt auch nicht nach seinem Weichfutter, nur der kleine Darm tut sich ein bisschen schwer damit.
Hier helfen etwas Butter und Bio-Yoghurt.
Nach 6 Wochen ist es geschafft. Trockenfutter als Alleinfutter wird angenommen und gut vertragen.
Die Tierärztin meint, nun müsse sich auch die medizinische Wirkung zeigen, und es sollte eigentlich nicht zu weiteren Schwellungen kommen.
Tut es aber doch.
Ich vertrete die Ansicht, das es auf jeden Fall länger dauern könnte, denn mir ist von der menschlichen Ernährungsumstellung bei Dermatitis-Patienten bekannt, das es viele Monate dauern kann, bis sich die positiven Ergebnisse zeigen. 2002 müssen wir noch mehrmals zur Spritze.
Die letzte in dem Jahr gibt es am 18. Dezember.
Ab dann ist es für sechs Monate Entzündungs- und spritzenfrei für den kleinen Kater.
Es hat sich also bewährt mit der Ernährungsumstellung.
Völlig unerwartet kommt es im Juli 2003 zu einem neuen Schub. Wieder hilft das Cortison.
Wir können nur abwarten wie es weitergeht. Das teure Futter, das nach der Euroumstellung doppelt so teuer wurde als vorher, wird weiter gefüttert. Der Preis sinkt wieder, die Wirkung bleibt wie sie war. Zur Abwechslung wird es zwischendurch als „Pappchen“, mit Wasser angeweicht, serviert. Eine hochwillkommene Variante, die dem kaufaulen Kater das knabbern erspart.

Ungefähr nach einem Jahr haben wir auch den zweiten Namen gemeinsam entdeckt. Schatziputzi. Erst so aus Quatsch dahingesagt; “na, du bist mir ja vielleicht ein Schatziputzi“, ergibt sich schnell, dass er diese Ansprache durchaus mag.
Inzwischen ist sie fast Standard, und KING heißt es eher nur noch in für ihn brenzligen Situationen.
„Schatziputzi“ findet er für den täglichen Umgang durchaus angemessen.
Gut, dann eben Schatziputzi.

Die Katze hat den Menschen. Der Mensch hat den Hund.

Er ist sowieso ein guter Erzieher.
So schnell wie er mich in den Griff, also in seine Richtung, gekriegt hat, hat das noch keine der beiden Artgenossen vorher geschafft.
Er ist schon ein ganz schön schlauer Bursche.
Na, ist ja auch „Junior“ (weil er doch den Familien-Doppelnammen des Gatten hat).

„Was habt ihr schon wieder angestellt?“

„Wir stellen nie was an. Wenn, war es der Kater ganz alleine. Denn ich mache hier nie was“.

Letzteres stimmt absolut, erlaubt weder Protest noch sonstigen Widerspruch.
Kommt er aber auf eine äußerst pfiffige Idee, und die hat dieser Kater schon mal des öfteren, dann heißt es: „ist eben mein Junior“.



vor 33 Monaten, oder . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Di, Juli 24, 2018 13:48

. . . 1004 tagen . . . haben wir ihn für immer verabschiedet . . . auf nimmer-wiedersehen in dieser welt . . . smileysmileysmiley
das ist eine so unendliche vorstellung, die kann man sich gar nicht vergegenwärtigen . . . und auch jetzt, ist es immer noch ganz und gar irreal.
nein, die tränen, die trauer, beides hört nicht auf . . . auch weil es hier in „unserem“ „geisterhaus“ ständig knickst und knackst, und so manches mal bin ich versucht zu denken: jetzt kommt er gleich meckernd um die ecke gebogen . . .*ich bin mir gar nicht so sicher, ob er es nicht auch -unsichtbar- tut*



1000 tage . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Fr, Juli 20, 2018 09:57

. . . sind wir nun ohne unser schmusebaby . . . 1000 mal wach geworden ohne sein nasenstupsen . . . 1000 tage sehnsucht nach ihm . . . 1000 mal gute nacht zu einem foto gesagt . . . und 100.000 mal geweint . . . smileysmileysmiley . . . ich vermisse ihn unendlich . . .



was ist hier los ? . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Mo, Juli 16, 2018 11:09

. . . heute liegt schon wieder ein kleiner toter maulwurf im garten, fast an der selben stelle wie gestern, und wieder mit der nase richtung haus . . . *wir sind beunruhigt*
– haben aber einige erklärungen aus dem Vorjahr 2017 gefunden.

jedenfalls habe ich jetzt den rasensprenger angeschaltet und wässere – denn auch so wird das nahrungsangebot größer für sie, wenn der boden weicher ist.
ach, was man doch alles noch dazu lernen kann . . . und leider auch muß . . .



ein schwerer verlust . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on So, Juli 15, 2018 12:40

. . . ist seit heute im garten zu beklagen: ein toter (kleiner?) maulwurf lag mitten auf der wiese. unverletzt.
ich habe einige fotos gemacht und dann habe ich ihn im knick unter einem maulwufshügel begraben.
obenauf habe ich noch einen Günsel gesetzt.
tja, da werden wir abwarten müssen ob wir nun noch einen im garten haben . . .



tatsächlich „neue“bilder gefunden . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Mo, Juli 09, 2018 10:29

. . . die bislang nicht im katerverzeichnis waren.
wenn ich irgendwann demnächst mal gelernt haben werde mit meinem neuen programm umzugehen, möchte ich noch einmal die datumsbilder im blog aufzeigen. und da ist es doch ganz fein dass ich diese „neuen“ aus 2012 heute durch zufall gefunden habe. *traurig guck und doch ein wenig freu*

ach, mein süßer du fehlst so unendlich . . . smileysmileysmiley



24. Juni . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on So, Juni 24, 2018 14:03

. . . 32 Monate ohne den kleinen schnurrer . . .
und heute hat sein Paten-brüderchen Geburtstag.
der wird 8, das sind ungefähr 50 Jahre für eine Fellnase . . . so dicht liegen termine und gemeinsamkeiten manchmal zufällig -oder doch nicht zufällig ? – beieinander.



nachtaufnahmen . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Sa, Juni 16, 2018 09:07

. . . die qualität ist so lala, aber als daumenkino ist es trotzdem nett zu gucken smiley – auch wenn die reihenfolge leider nicht stimmt smiley



diebe aus der luft . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Mi, Juni 13, 2018 11:29

. . . die Krähen haben die ganze tüte -fast noch 800 gr- mit dem Igelfutter geklaut.
ich hatte die tüte auf der Alu-arbeitsbühne (die unter meinem badfernster auf dem kiesstreifen als arbeitsplatz abgestellt ist) vorgestern abend abgelegt, nach dem ich futter im Komposter und davor verteilt hatte.
als ich gestern abend futter für den Igel holen wollte, der schon vor 22:00, also noch im hellen, aufgetaucht war, war die tüte weg. ok, suchen. nicht gefunden. und dann erinnerte ich mich sehr genau daran, dass ich noch dachte beim hinlegen, da kann ja keine katze ran und auch kein Igel.
an die lufträuber habe ich natürlich absolut nicht gedacht.
sowas aber auch.

also haben wir gestern Katzenfutter hingestellt. es kam zwar der ganz dicke Igel noch einmal an der Kamera vorbei, aber essen wollte er nicht . . .
vermutlich hat sich Katze Lucky das einverleibt. genau wissen wir das nicht, weil keine der beiden Kameras auf Bewegung auslöst, und deshalb nachts ausgeschaltet sind.

heute kommt eine neue kamera. sie ist auf jeden fall beweglich. und passt ganz vortrefflich zu unserem Pittiplatsch . . . *ein schönes Paar die beiden smiley*



geheimnisvolles . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Sa, Juni 09, 2018 12:43

. . . und nicht nachvollziehbares „gehüpfe, geflatter“ war gestern abend vor der Infrarot-kamera zu sehen.
zwei weiße flecken (die eigentlich schwarz sein dürften, aber durch das infrarot weiß erscheinen) flatterten plötzlich direkt vor der Kamera, dann richtung sonnenschirm und wieder zurück zur Kamera. während sie herumflatterten veränderten sie ihre form über kreisrund zu herzförmig. dann verschwanden sie wieder für einen kurzen moment um gleich wieder vor der kamera aufzutauchen.
für eine Fledermaus oder einen Falter war es zu klein, bzw zu groß und wie gesagt, ja auch eher rund als flächig . . .
ich bin mit der taschenlampe raus gegangen und habe geleuchtet und nichts, absolut nichts, gesehen was dieses Phänomen erklären könnte.

und als ich dann meinte, das können nur die katzenseelen sein, und ich sie daraufhin angesprochen habe -die gartentür war ja komplett offen, aber mit der zugeschobenen Insektentür- da hüpften sie plötzlich zu einem herz zusammen bzw auseinander.
das größere schien sich in zwei zu teilen und das kleinere blieb einzeln.
nicht die mama hat ungläubig auf das kamerabild geguckt – denn bei jeder neuen ansprache von mir – hüpfte dieses weiße phänomen wieder los, bzw kam noch näher vor die kamera . . .

das ganze dauerte alles in allem mehrere minuten.

tja, heute haben wir bei tageslicht geschaut ob da etwas vor der kamera hängen würde . . . ein spinnennetz oder so . . . nix. gar nix.

ach, was soll ich denn davon halten . . .



vielleicht werde ich mich ein bisschen . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Do, Juni 07, 2018 18:02

. . . so fühlen wenn ich heute abend am himmel schwebe . . . smileysmileysmiley



erfolgreiche beobachtung . . .

katzenbesuch Posted on Do, Juni 07, 2018 09:44

. . . gestern abend.
zuerst ist Lucky am Igelbau vorbei aufgetaucht, und wenig später der wirklich runde, dicke Igel. allerdings kam er n.i.c.h.t. aus dem laubkomposter smiley dafür ist er dann noch ein zweites mal wieder aufgetaucht und auch gleich wieder aus dem kamerasichtfled verschwunden.
essen war gestern nicht im Komposter aufgestellt – mal heute abend gucken wenn wieder essen da stehen wird . . .



eine schweinekatze . . .

katzenbesuch Posted on Mi, Juni 06, 2018 09:49

. . . lief gestern „durch“ die Igelkamera . . . zuerst dachten wir tatsächlich: ein schwein – dann aber hatte das vermeintliche schwein an seinem körperende einen getigerten ringelschwanz smiley
weil die kamera weit unten am boden dicht vor dem laubkomposter liegt, kam es zu dieser bildlichen verzerrung. noch dazu war es bereits dunkel und es war eine Infrarot-übertragung – dennoch war deutlich auszumachen es handelt sich um Lucky – der/die schon früher am abend auf der terrasse zu besuch war.
stunden vorher hatten wir noch darüber gerätselt warum wir seit tagen keinen der gartenbesucher mehr zu sehen bekommen . . . so ist das mit dem landleben eben . . .



ein ruhiger SA . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on So, Juni 03, 2018 11:47

. . . war das gestern bei uns.
es war warm, nur wenig wind und ich habe auf der schaukel gesessen und prospekte studiert. – wobei der blick nach rechts, in den nordgarten, immer auf die Gartenbank fällt – smiley
und ich habe den Jahresbericht der ZOO-AG angefangen zu lesen. das ist ein wunderschön gemachtes A4-Buch – mit vielen wundervollen Tierfotos – in dem alle zahlen, fakten, auch hintergründe des Geschäftsjahres aufgezeigt werden. hoch interessant.
wir werden am 19. Juni nicht nach Berlin zur Aktionärsversammlung fahren, aber wir werden unsere Stimme an die Zoo- Mitarbeiter übertragen.



die EU, die Dänen und unser blog . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Do, Mai 31, 2018 21:15

. . . wir bleiben frei und offen zum lesen. *indianermäßig um unseren blog tanz* – uns können guggel und Co., samt diesem bescheuertem datenschutzgedöns, nämlich mal im Mondschein begegnen . . .

*FREEDOM FOR SCHATZIPUTZI !!!* FOREVER !!!



„unsere“ balkonliege . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Mi, Mai 30, 2018 09:20

. . . steht noch immer gestretcht verpackt im schuppen. ich weiß nicht wo ich sie aufstellen soll . . . und ob ich das überhaupt will . . . aber weggeben kann ich sie nicht . . . da würde mir das herz bluten und ich hätte wieder das gefühl des Verrats. das ist alles gerade nicht so einfach und sehr emotional belastet.
ich hoffe dass ich eine gute lösung fur uns drei, „unsere“ Liege und mich finden kann.



gerade eben . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Mo, Mai 28, 2018 17:01

. . . ganz schwer, ganz emotional; der blick auf die gartenbank in einer milden nachmittags-westsonne . . . ich sehe ihn vor mir, wie er wach wird, sich bewegt, die ohren putzt, sich zweimal dreht und weiter schnurchelt . . . smileysmileysmiley . . . ach, der kummer ist groß und bleibt es auch . . .



das viel beworbene . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on So, Mai 27, 2018 13:05

. . . und diese woche im billig-angebot (39ct) verkaufte She..-katzenfutter mögen weder die Besucherkatzen, noch die Igel und selbst die Elstern wollen es nicht . . .

ich denke mal die wissen alle sehr gut, viel besser als wir, warum sie das nicht wollen . . .



Samstag . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Sa, Mai 26, 2018 10:56

. . . und wir müssen hier so doofe sachen wie ein Impressum posten – weil ich es technisch nicht anders hinbekomme es unterzubringen ohne das ich stundenlang den blog umbaue . . .
und auch wegen dieses impressum-posts jetzt ein paar kleine neue Beiträge hier, damit der weit nach unten rutscht und dann nur noch per aufruf auffindbar ist . . .
ach, diese tolldreisten in Brüssel . . .



er wird . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Sa, Mai 26, 2018 10:48

. . . der garten.
seit gestern sitzen viele der – teilweise ja auch sehr alten- berliner pottpflanzen in der erde.
fein.
*offenbar hat es die 4 füßigen gartenbesucher doch etwas verschreckt dass sich hier was tut smiley*

aber wir sind noch nicht soweit bilder zu zeigen . . .



sicherheitshalber

impressum Posted on Sa, Mai 26, 2018 10:44

Impressum/Datenschutz Verantwortlich für den Inhalt:

carola fellgiebel,
Mittelacker 3
24857 Fahrdorf

Tel 04621-3820944

Mail: net.ädt.abf1.de

Datenschutzerklärung

Das Blog king.abf1.de erhebt personenbezogene Daten nur, wenn sie technisch notwendig sind oder für die Nutzung der zur Verfügung gestellten Online-Services (z. B. Kommentarformular) erforderlich sind. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden nur für die Zwecke verarbeitet und genutzt, für die sie erhoben wurden. Sie werden in keinem Fall unbefugt an Dritte weitergegeben.
Ihre Einwilligung zur Verarbeitung und die Nutzung freiwilliger Angaben kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Dies können Sie, indem Sie sich mit ihrem Wunsch an die nachstehende Adresse wenden: carola fellgiebel, mittelacker 3, 24857 fahrdorf



ach, ich kann ihn gut verstehen . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Do, Mai 24, 2018 14:04

. . . dass er aufgegeben hat . . . mit soviel ekligem schleim im mund . . . ich erlebe das gerade jetzt auch nach einer „voll“-narkose des Oberkiefers und des Unterkiefers . . . noch einmal meine Bewunderung für so viel lebenswillen damals . . . und soviel liebe und vertrauen . . . *ich wünsche ich könnte heute in wannsee sein*



🦔 nachwuchs wird bei uns demnächst erwartet . . .

neues aus dem garten ab 2016 Posted on Fr, Mai 18, 2018 10:44

. . . richtig süßer kleiner . . . aber nicht besonders knuddelig . . . weil igelbabys 🦔. . .

gestern abend haben sich nämlich Herr Igel und Frau Igel in unserem garten vor unserer IP-camera getroffen ❤️ smileysmiley . . . man hat auch zusammen -katzenfutter- gespeist. allerdings mußte Katze Lucky zu diesem zweck das katzenfutter an die Igel überlassensmiley.

es wird also höchste zeit dass ich die Igelburg –im Laubkomposter- baue, damit Mama Igel dort vlt einzieht oder zumindest eines ihrer kinder . . .🦔



lucky . . .

katzenbesuch Posted on Do, Mai 17, 2018 09:27

. . . die glückskatze kam auch gestern abend nach 23:00 in den garten. eine knappe stunde zuvor war der Igel erschienen – und ich habe ihm ein schüsselchen katzenfutter hingestellt . . . er hat ein weilchen dran geschnuffelt dann aber doch gut 1/4 portion davon gefuttert. anschließend hat er sich durch den westgarten nach süden davon gemacht . . .
lucky hat sich schnurstracks zur futterschüssel begeben und leer gemacht. im anschluß hat sie sich in die nordecke aufs beet gesetzt und genauestens die leere schüssel aus der ferne beobachtet. gute halbe stunde später ist sie in der nordecke – da wo bis jetzt alle tiere herkommen – verschwunden.

heute abend kommt das nächste schüsselchen in den garten . . .



eine glückskatze . . .

katzenbesuch Posted on Di, Mai 15, 2018 09:38

. . . hat uns gestern am späten abend im garten besucht. die drei farben ließen sich auch durch das Infrarot gut ausmachen.
eigentlich wollten wir nach dem Igel aussschau halten weil ich im ganzen garten verteilt vermeintliche Igelwürstchen entdeckt hatte . . .
und dann war sie plötzlich auf der terrasse, kam zielstrebig auf die vogeltränke zu und ist eine ganze weile durch den garten gestreunt, durch die hecke zum Nordnachbarn entschwunden und auch wieder zurück durch die hecke zu uns gekommen. großer durst hat sie geplagt und die vogeltränke war erneut ein ziel.
dann blieb sie noch eine ganze weile dort sitzen hat intensiv den nordgarten gescannt . . . -zuvor war ein mäuschen vom knick einmal quer durch den nordgarten gehuscht-.
nach rund 20 minuten war der katzenbesuch bei uns zunächst beendet.

wenn die fliegengitter hier sind, werden wir dann doch öfter abends die terrassentür auflassen und gespannt warten wer dann dort alles reinguckt . . .



der neue foto-standort-platz . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on So, Mai 13, 2018 11:44

. . . für unsere drei mitwohnenden katzen-kater-seelen ist beschlossen.
er wird in den nächsten wochen fertig werden.
ich bin zufrieden dass ich jetzt weiß wo und wie ich sie langfristig unterbringen kann, und sie den versprochenen rund-um-blick bekommen, und sie immer nah bei uns sind und wir uns nicht aus den augen verlieren.
gestern habe ich den platz frei geräumt – weil dort bis jetzt unser gläser-billy stand, der nun seinen neuen, endgültigen standort bekommen hat. der war schon dreimal umgezogen hier . . . aber jetzt hat er den ultimativen standort.
und somit wurde die Fensterecke frei für die katzen-kater-seelen.
fotos folgen demnächst.



924 tage . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Sa, Mai 05, 2018 13:57

. . . fehlt er nun schon in unserem leben . . . und gerade heute, beim Ampel bepflanzen, fehlt er wieder ganz besonders. das waren fast immer gemeinsame garten-arbeitsstunden . . . er auf dem stühlchen ich am tisch . . . ach . . . smileysmileysmiley



katzenbesuch kommt jetzt schon öfter mal gucken . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Sa, April 28, 2018 13:38

. . . „purzelkatze“ allerdings immer noch scheu, während die/der andere schon auf der terrasse saß . . . und bislang war die terrassentür aber immer geschlossen und wir saßen drinnen.
es bleibt weiterhin spannend wie sich begegnungen zwischen uns entwickeln werden.



30 Monate . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Di, April 24, 2018 17:45

. . . ohne das Schatziputzilein . . . D-R-E-I-ß-I-G- Monate . . . so lange schon – und doch ist es so, als wäre es erst vorige woche gewesen . . . smileysmileysmiley



46. Geburtstag . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Mo, April 23, 2018 13:52

. . . von Kater Püpperich ist heute.
er war und ist und bleibt der klügste aller kater. *ich freue mich auf unser wiedersehen. irgendwann, mein Puppelchen*



es ist plötzlich frühsommer . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on So, April 22, 2018 10:39

. . . ohne vorwarnung, kein frühling . . .
und ein neuer -regelmäßiger- gartenbesucher ist aufgetaucht: ein Igel.
das passt doch ganz wunderbar.
wo ich doch so eine große Igelfreundin bin . . .

– – – Bilder folgen demnächst – – –



draußen ist es grau in grau . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Sa, April 14, 2018 13:40

. . . dazu nieselnass und mit 9° bei mittlerem wind unangenehm. jedenfalls kein gartenwetter . . . allerdings toben die piepmätze durch den garten, auf dem knick herum.
es stünde wahrlich kein einziges gemütliches gartenplätzchen zur verfügung für das schatziputzi . . . ach . . . und unsere wohnung in der wilhelmstraße haben sie komplett umgebaut, mit einem völlig neuem grundriss. kein raum mehr da wo er war . . . auch wenn die seelcchen bei uns sind, es tut weh das zu wissen . . . smileysmileysmiley



manchmal, kann ich an einem SA . . .

2017/18- das 3. Trauerjahr Posted on Sa, April 07, 2018 15:47

. . . auch schon tränenfrei über den vormittag und mittag kommen. es wird besser. solange es kein 24.ster ist . . .
trotzdem fehlt mir der kleine mann . . . smileysmileysmiley



eine neue außenweb-cam . . .

Katerking in Fahrdorf . . . Posted on Do, April 05, 2018 11:02

. . . ist seit vorgestern im haus.
sie ist inzwischen montiert und steht draußen am Terrassenpfeiler angekabelt (mit „strapsen“ smiley).
nicht die mama versucht sie noch aufs Tablet zu „bringen“ . . .
ich nutze sie jetzt ab sofort um den schwarzen rittern das fürchten zu lehren . . . nix mehr mit toter blickwinkel, ich sehe sie auch dort.

webcam foto via tablet, von gerade eben (ndm hat fertig smiley)

hey, genau in dem moment wo ich umschalte auf die webcam kommt von der nordseite ein schwarzer schnurrer angesaust – auf dem Knick entlang, den piepmätzen hinterher – und dann ganz frech zu uns geguckt – recht bald ist er auf der anderen seite vom knick wieder runter . . .

jetzt nieselt es wieder und es windet kalt. grau in grau. 9°, gefühlt keine 2° smiley. . . wie schön, der blick auf die maiglöckchen . . . smiley



Weiter »